header image
Home arrow Tagebuch (deutsch) arrow Mexiko arrow Guadalajara
Guadalajara
Saturday, 06 November 2010
Hallo zusammen,

hier noch mal schnell zum Abschluss meiner Reise ein paar Zeilen. Meine letzten Tage hier in Mexiko habe ich zuerst in Guadalajara verbracht. Der Stadt des Tequila und der Mariachis. Tja, ersteres fiel weg, da alleine trinken ja bekanntlich noch einsamer macht und die Mariachis hab ich nicht gefunden, so sehr ich auch gesucht habe. Nicht mal auf der Plaza de los Mariachis... so ein Betrug!! :-) Dafuer gab es ueberall sonst gratis Konzerte, egal ob Salsa, Pop, Rock oder Klassik, auf irgendeinem Platz wurde immer Musik gespielt. Das war schon ziemlich cool. Ansonsten ist Guadalajara mit 4,5 Mio Einwohner eine nette, moderne Grossstadt mit vielen Sehenswuerdigkeiten, fuer die ich leider viel zu wenig Zeit hatte. Auffallend war schon, dass es hier schon mehr nach dem Klischee Mexiko aussah: Viele Cowboystiefel, Sombreros, angeblich Mariachis und auch die Autos sind hier US amerikanischer (Firebirds, Dodges, etc.) wogegen bisher doch eher der gute alte Kaefer in allen Variationen, Golf 1 und 2 und der ein oder andere alte Jetta das Bild bestimmten. Am Donnerstag ging es dann wieder zurueck nach Mexico DF, wo ich mir heute die letzten Sehenswuerdigkeiten wie z.B. den Palacio Nacional und das Frida Kahlo Museum angeschaut habe. Hier wird langsam auch richtig Winter. Die Mexikaner haben bereits die dicken Winterjacken mit Pelz und Handschuhe rausgegraben und ich war heute morgen noch ganz optimistisch mit Sandalen unterwegs. Das hab ich aber dann auch schnell geaendert.... Heute war ich dann auch noch mal bis spaet in die Dunkelheit unterwegs (20:00 Uhr) ;-) und hab mich auch erst mal wieder prompt auf dem Weg zur Metro verlaufen. Aber auch hier war wohl das Schlimmste, was mir haette passieren koennen, dass ich mich hinpacke und die Zaehne ausschlage, so dunkel wie es war. Also, auch Mexiko City ist nicht gefaehrlicher als andere sued- oder mittelamerikanische Staedte. Man muss nur wissen, wo man rumlaufen kann. ;-)
Was soll ich sonst noch sagen, 3 Wochen waren viel zu schnell rum und viel zu wenig Zeit fuer dieses riesige Land. Schade, dass ich morgen schon wieder zurueck muss. Schade auch, dass mein Flug so frueh geht. Da wie alles hier in Mexiko auch die Metro erst spaet startet (normalerweise um 5 Uhr morgens, Samstag aber erst um 6 Uhr), kann ich leider nicht damit zum Flughafen fahren (fuer sage und schreibe 3 Pesos) sondern muss mir ein Taxi fuer schlappe 120 Pesos nehmen. :-P Das ist allerdings ein echtes Phaenomen hier, dass mich morgens oft lange Zeit hungern gekostet hat...vor 08:00 Uhr passiert in diesem Land nichts.... gaaar nichts!!    
Hasta luego!
Britta

 
Next >